Lade Inhalte...

Geschichte

Als ein Linzer Fabrikant für die Dreifaltigkeitssäule sammelte

18. Februar 2020 00:04 Uhr

Johann Jax (1842-1937)

LINZ. Ende des 19. Jahrhunderts stand Johann Jax einem Verein zur Rettung des Wahrzeichens vor, der 10.000 Gulden für dessen Renovierung auftrieb.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Die Spuren der Zeit waren 1875 an der Dreifaltigkeitssäule auf dem Linzer Hauptplatz nicht zu übersehen – eine Renovierung und damit der Erhalt des bekannten Wahrzeichens aber ungewiss. So gab es sogar Gerüchte über Pläne, das sanierungsbedürftige Bauwerk abzureißen. Für Johann Jax, seines Zeichens ein bekannter Linzer Fabrikant für Nähmaschinen und später für Fahrräder, Grund genug, zu handeln.
 

Gerade während der Coronakrise gibt Wissen Sicherheit. Im Sinne der Solidarität gewähren wir Neukunden bis Ostern freien Zugang zu allen digitalen Inhalten und zu unserem ePaper.

zur Verfügung gestellt von

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper