Lade Inhalte...

OÖNachrichten

"Und es hat einfach klick gemacht!"

Von Valerie Hader   19. Juni 2015

Das Königspaar heute

Royale Hochzeit: Gerade hat ihr Sohn Prinz Carl Philip seine Sofia geheiratet, genau heute vor 39 Jahren gab König Carl Gustaf von Schweden der deutschen Kaufmannstochter Silvia Sommerlath das Ja-Wort. Den Berichten zufolge soll es eine absolute Liebesheirat gewesen sein.

  • Royale Hochzeit: Gerade hat ihr Sohn Prinz Carl Philip seine Sofia geheiratet, genau heute vor 39 Jahren gab König Carl Gustaf von Schweden der deutschen Kaufmannstochter Silvia Sommerlath das Ja-Wort. Den Berichten zufolge soll es eine absolute Liebesheirat gewesen sein.

Schweden-Hochzeit

Erst vor wenigen Tagen hat Prinz Philip seine Sofia (30) zum Traualtar geführt. Nicht nur der 36-Jährige hat damit eine Frau aus dem Volk zur Frau genommen – auch seine beiden Schwestern, Kronprinzessin Victoria (37) und Prinzessin Madeleine von Schweden (33), haben Bürgerliche geheiratet – genauso wie König Carl Gustaf (69) selbst. Der galt lange als einer der begehrtesten Junggesellen der Welt – bis er 1972 bei den Olympischen Spielen der Heidelberger Kaufmannstochter Silvia Sommerlath begegnete, die damals als Chefhostess und Dolmetscherin die prominenten Gäste in München betreute. "Plötzlich hatte ich das Gefühl, dass mich jemand auf kürzeste Entfernung mit dem Fernglas anschaut", erzählte die heute 71-Jährige einmal in einem Interview. Sie fand das komisch und dennoch: "Das war wohl der Moment, von dem man sagen kann, es hat einfach klick gemacht!"

Die Hochzeit live auf FS1

Vier Jahre später, am 19. Juni 1976, heiratete das Paar in der Schlosskirche von Stockholm, laut OÖNachrichten von damals verfolgten Hunderttausende Österreicher die Hochzeit auf FS1. Bei der Zeremonie selbst waren 1200 Gäste geladen, darunter zahlreiche Staatsmänner und gekrönte Häupter", berichteten die OÖNachrichten, merkten allerdings auch an, dass "das Interesse der Briten nicht allzu groß gewesen sein dürfte".

Die Queen hatte sich damals mit dem Hinweis entschuldigt, dass sie als Gastgeberin des legendären Pferderennens von Ascot "leider unabkömmlich" sei.

Wie die OÖN erfahren hatten, soll auch die Aufnahme des offiziellen Hochzeitsfotos nicht ganz nach Plan verlaufen sein. "Schwedens berühmtester Fotograf, Lennar Nilsson, war schuld, dass den Hochzeitsgästen – und wohl auch dem Brautpaar selbst – der Magen zu knurren begann", ist in der OÖN-Originalausgabe von 1976 zu lesen. Der Grund: Nilsson soll derart perfektionistisch gewesen sein, dass er die veranschlagte Zeit um einiges überzog. "Er schoss ein Bild ums andere, lief dauernd hin und her, zupfte da eine Blume weg, ordnete dort eine Falte ... ein guter Fotograf braucht eben Zeit für gute Fotos", schrieben die OÖN. Und weiter: "Den Zauber allerdings, den die schöne Silvia in ihrem elfenbeinweißen schlichten Kleid und der glückliche Carl Gustaf in seinem dunkelblauen Marineanzug ausstrahlten, hätte sogar ein Amateur einfangen können ..."

Liebling der Schweden

Liebling der Schweden

Silvias Charme war es laut Hofbeobachtern auch zu verdanken, dass die in den 1970er Jahren wenig populäre Monarchie in Schweden rasch wieder an Beliebtheit gewann. "Mit ihrer offenen und liebenswürdigen Art eroberte die Deutsche die Herzen des Volkes. "Sie ist die perfekte Königin", hieß es. Auch der Kindersegen für das Königspaar ließ nicht lange auf sich warten: 1977 kam Tochter Victoria, die heutige Kronprinzessin, zur Welt, 1979 "Neo-Ehemann" Carl Philip und 1982 die Jüngste, Prinzessin Madeleine, die gerade ihr zweites Kind, einen Buben, bekommen hat.

Auch in den vergangenen Jahren, als der König mit angeblichen Rotlichtkontakten und Seitensprüngen in die Negativschlagzeilen geriet, bleib Königin Silvia loyal an seiner Seite. Zu den Geheimnissen ihres Eheglücks befragt, verriet der König einmal augenzwinkern: "Getrennte Badezimmer – und viel harte Arbeit!"

 

 

Was geschah im Juni 1976

  • 19. Juni: Das Wochenend-Magazin der OÖN wusste unter anderem zu berichten, dass frisch Vermählte ihre Hochzeitsreise immer seltener im Ausland verbringen. Der Grund laut einem befragten Beziehungsexperten: „Hochzeitsreisen sind traditionell und junge Paare und hängen heute nicht mehr so an Traditionen. Sie geben ihre Geldgeschenke lieber für Möbel oder ein Auto aus.“
  • 19. Juni: Bei Männerhemden war 1976 laut OÖN die Zeit der großen, auffallenden Phantasiedesigns vorbei. Modebewusste Herren sollten demnach nun zu dezenteren Webstrukturen, kleinen Karos, feinen Streifen oder Leinenstoff umsteigen.
  • 26. Juni: Die Blattlaus macht Landwirten und Hobbygärtnern in Oberösterreich zu schaffen. „Das trockene und heiße Wetter hat uns heuer ein ausgesprochenes Blattlausjahr beschert“, erklärt ein Fachmann von der OÖ. Landwirtschaftskammer in der OÖN. „So etwas haben wir noch erlebt.

 

Video: Höhepunkte der Hochzeit von Prinz Carl Philip und seiner Sofia

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus OÖNachrichten

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less