Lade Inhalte...

Brauchtum

Der Zitherverein feiert 90. Geburtstag: Topstar Scharf kommt gratulieren

Von Kurt Daucher   23. April 2019

STEYR. Das große Festkonzert findet am 27. April statt. Auch „Der dritte Mann“ erklingt.

Dass der Steyrer Zitherverein bei seinen Konzerten als Zugabe „Der dritte Mann“ spielt, das ist so sicher wie das Amen im Gebet. Oder wie der Radetzkymarsch beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.
Heuer ganz besonders: Mit dem Konzert, das es am Samstag, 27. April, im Stadttheater zu erleben gibt, feiert das altehrwürdige Orchester sein 90-jähriges Bestehen. „Der dritte Mann“ wird in diesem Fall vom Zither-Superstar Wilfried Scharf eingeleitet.

Scharf weilt soeben in Japan, um eine CD einzuspielen. Vor wenigen Jahren war er beim Neujahrskonzert in Wien als Solist im Einsatz. Dort hat er zusammen mit den Philharmonikern die „G’schichten aus dem Wienerwald“ zum Besten gegeben. In Steyr wird er noch intensiver solistisch aktiv sein.

Beurkundet im August 1929

Dass der Steyrer Zitherverein 90 Jahre, nachdem er von einigen wenigen Zitherspielern rund um Karl Wondruschka aus der Taufe gehoben wurde, immer noch besteht: Schon allein das ist bemerkenswert und keine Selbstverständlichkeit. „Solche Vereine, wie wir es sind, gibt es nur noch ganz wenige in Österreich“, bestätigt Josef Schoder, der dem Steyrer Zitherorchester als musikalischer Leiter vorsteht, und zwar zusammen mit Anita Quatember. Mehr noch: Um die Zukunft des 1. Steyrer Zithervereins sei es durchaus recht gut bestellt. „Wir bekommen immer wieder neue Mitglieder dazu“, so Schoder. Jugendliche seien das zwar in der Regel keine, weil an den Musikschulen kaum Zither unterrichtet wird. „Aber bei Leuten ab 30 plus darf man schon noch von Nachwuchs reden, bei uns jedenfalls schon.“

Der Gründungsbericht des 1. Steyrer Zithervereins, der auch in der neuen Festschrift abgedruckt ist, ist mit August 1929 datiert. Das erste Konzert fand allerdings erst sieben Jahre später – am 6. März 1936 – statt. Auf dem Erinnerungsfoto sind 22 Mitwirkende abgebildet. Beim dritten Konzert – am 7. Juni 1941 – war das Orchester kriegsbedingt deutlich geschrumpft und überwiegend mit Frauen besetzt.

Beim Konzert zum 90. Geburtstag kommen neben 16 Zithern auch andere Instrumente zum Einsatz, darunter einige Gitarren, ein Kontrabass und ein Hackbrett. Schoder: „Das hat sich bei uns so entwickelt. Heute greifen wir gern darauf zurück.“ Am Hackbrett betätigt sich – meist solistisch – Zithervereins-Obfrau Rita Hiebl. Die studierte Musikerin ist eines der jüngsten Vereinsmitglieder.

Beginn des Festkonzerts am 27. April ist um 19 Uhr. Karten können unter Tel. 0676/83130726 bestellt werden. Alle Informationen zum Verein gibt es im Internet auf www.zitherverein-steyr.at.

Festkonzert des 1. Steyrer Zithervereins am Samstag, 27. April, ab 19 Uhr, im Stadttheater Steyr. Kartenbestellungen unter Tel. 0676/83130726.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Brauchtum

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less