Lade Inhalte...

Kultur

Zwiespältige "Aida": Regie versagt, Musik brillant

Von Michael Wruss  31. Dezember 2021 00:04 Uhr

Das Bruckner Orchester zelebrierte Verdis Oper bei der Premiere im Linzer Musiktheater als große Opernsymphonie.

  • Lesedauer etwa 2 Min
55 Jahre dauerte es, bis das Landestheater wieder Giuseppe Verdis Oper "Aida" in das Programm nahm. Das mag einerseits an den aufwendigen Massenszenen liegen, andererseits auch an der äußerst unrealistischen Handlung. Wie soll Aida, eine Sklavin, an den höchsten Heerführer herankommen? Wie mag er für sie die Tochter des Pharaos sitzen lassen – unwissend, dass Aida selbst Königstochter ist?