Lade Inhalte...

Kultur

Zehn Jahre "Game of Thrones": Wie sind diese Charaktere gestorben?

Von nachrichten.at/apa   16. April 2021 10:50 Uhr

"Game of Thrones" als Konzert
Jon Schnee und Daenerys Targaryen

Bildgewaltige Schlachten, hemmungslose Gewalt und viel nackte Haut: Das blutrünstige Fantasy-Epos "Game of Thrones" wurde in den 2010er-Jahren zum weltweiten Kult. Vor zehn Jahren, am 17. April 2011, strahlte der US-Sender HBO die erste Episode "Der Winter naht" aus.

Ein rostiges Metalltor, das sich langsam nach oben öffnet. Drei Reiter mit Fackeln, die einen schneebedeckten Wald erkunden. Und nach weniger als drei Minuten die ersten Leichenteile. Wer sich die Anfangssequenz der Premierenfolge noch einmal anschaut, ist direkt wieder im "GoT"-Kosmos gefangen.

Die kostspielige Serie, die auf den Büchern "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin basiert, spielt auf dem fiktiven Kontinent Westeros. Hier kämpfen mehrere Herrscherfamilien, darunter die Lennisters und Targaryens, um die Macht und den Eisernen Thron. Parallel erwacht auch noch eine Armee von Untoten, um alles Leben auszulöschen.

"Es war eine der ersten Serien, die so eine perfekte, komplizierte und verschlungene Parallelwelt erschaffen hat. Jeder Zuschauer konnte sich darin verlieren", sagt Tom Wlaschiha (47) über den Erfolg der Reihe. Der in Sachsen geborene Schauspieler tauchte erstmals in der zweiten Staffel als mysteriöser Auftragsmörder Jaqen H'ghar auf.

Auch Sibel Kekilli, die in Deutschland durch das Drama "Gegen die Wand" und den Kieler "Tatort"-Krimi bekannt wurde, erreichte durch "Game of Thrones" ein weltweites Publikum. "Es war eine der ersten Serien, die sehr divers und international besetzt wurden, ohne das groß zu erklären", erzählt die 40-Jährige der Deutschen Presse-Agentur rückblickend.

Ihre Figur, die Prostituierte Shae, überlebte ganze vier Staffeln. Am Ende wird sie von ihrem Ex-Liebhaber Tyrion Lennister (gespielt von Peter Dinklage) mit einer Kette erdrosselt. "Ich habe nie darüber nachgedacht, wie viele Staffeln ich dabei sein werde. Als ich dann vom Tod der Figur gelesen habe, war ich schon traurig, aus der "Game of Thrones"-Familie auszuscheiden" sagt Kekilli. Das Mordwerkzeug habe sie damals geschenkt bekommen.

Der zum Teil grausige Tod beliebter Charaktere gehörte bereits seit der ersten Staffel zum Markenzeichen der Saga. Eine Auswertung der "Washington Post" ergab, dass im Laufe der Geschichte satte 6887 Charaktere ihr Leben verlieren.

In unserem Quiz können Sie Ihr Wissen über 15 Tode aus der TV-Serie testen: 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less