Lade Inhalte...

Kultur

"Woodstock"-Chef Michael Lang (77) gestorben

10. Januar 2022 00:04 Uhr

"Woodstock"-Chef Michael Lang (77) gestorben
Er organisierte das Kultfestival.

Der "Woodstock"-Mitorganisator Michael Lang ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Das berichtet das Magazin "The Hollywood Reporter".

Gemeinsam mit Artie Kornfeld organisierte er im August 1969 das legendäre Woodstock-Festival, bei dem Stars wie Jimi Hendrix, Janis Joplin und The Who auftraten. Zum 25-jährigen Jubiläum organisierte Lang 1994 das Musikfestival "Woodstock II", fünf Jahre später folgte "Woodstock III". Zum 50. Jubiläum im August 2019 war ein weiteres Revival geplant, das wegen organisatorischer Probleme jedoch abgesagt wurde.

Nach "Woodstock" gründete Lang eine Plattenfirma, mit der er zwischen 1971 und 1974 mehr als 40 Alben von Künstlern wie Billy Joel und Bob Dylan veröffentlichte. Des Weiteren fungierte er jahrelang als Manager von Joe Cocker und Rickie Lee Jones.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung