Lade Inhalte...

Kultur

„Wir sind keine fünf Hanseln, die in ihrer Freizeit Spaß haben wollen“

23. Mai 2020 00:04 Uhr

Der Regisseur des bevorstehenden Weltuntergangs
2008 wurde Stefan Ruzowitzkys "Die Fälscher" mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet.

Regisseur Stefan Ruzowitzky über Nöte der Kulturbranche und Sonntagsreden nach Oscar-Erfolgen.

  • Lesedauer etwa 4 Min
OÖNachrichten: Wie geht es Ihnen? Stefan Ruzowitzky: Persönlich kann ich nicht klagen. Meine Standardantwort ist, dass ich sehr froh bin, einen Garten und keine schulpflichtigen Kinder zu haben (lacht). Wie geht es Ihnen als Filmemacher angesichts dessen, dass ihr vergangener Film „Narziss und Goldmund“ genau einen Tag vor dem Shutdown angelaufen ist? Das war natürlich der Super-GAU. Das ist etwas, was nie wieder auszugleichen ist. Ein Filmverleiher investiert sehr, sehr viel
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper