Lade Inhalte...

Kultur

Wilde Eisenbahner-Saga mit Dostojewski-Anklängen

Von Christian Schacherreiter  16. Juni 2021 00:04 Uhr

Konrad Peter Grossmann legt "Sommer, noch nicht Herbst" vor.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Erst vor einem Jahr erschien Konrad Peter Grossmanns voluminöser Debütroman "Diese unstillbare Sehnsucht", eine Familiensaga aus dem 19. Jh., in der Grossmann russische und oberösterreichische Geschichte miteinander verknüpfte, vor allem durch die wirtschaftliche und soziale Dynamik des Eisenbahnbaus. Schon beim Erscheinen seines Debüts kündigte Grossmann an, dass es sich um den ersten Band einer Trilogie handelt. Ein Jahr später liegt der nächste Band vor: "Sommer, noch nicht Herbst".