Lade Inhalte...

Kultur

Wie viel Theater verträgt die Oper?

03. Mai 2021 00:04 Uhr

"Faust" in der Staatsoper: Stark regielastig, musikalisch großartig.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Was soll Oper leisten, ohne als museale Veranstaltung bedeutungslos zu werden? Das ist die Frage, die sich bei der Staatsopern-Premiere von Charles Gounods "Faust" in der Inszenierung von Frank Castorf stellt. Es ist unabdingbar, Themen für die heutige Zeit greifbar zu machen und dabei vor nichts zurückzuschrecken.