Lade Inhalte...

Kultur

Wie sich das Land bei KTM eingeparkt hat

17. August 2019 00:04 Uhr

Wie sich das Land bei KTM eingeparkt hat
Die Erlebniswelt der KTM-Firmengeschichte wurde von der Landeskulturdirektion als Kulturprojekt eingestuft.

Kulturförderung: Ex-Landeshauptmann Josef Pühringer sagte den Mattighofnern die Förderung 2015 in einem Brief zu

Beim Streit, wie es zur Kulturförderung in der Höhe von 1,8 Millionen Euro für die Motohall des Erfolgsunternehmens KTM in Mattighofen kommen konnte, klärt sich die Lage allmählich auf. Wie die OÖN ausführlich berichteten, bekommt KTM das Geld in drei Raten zu je 600.000 Euro. Künstler, Kulturschaffende und Kulturvereine protestieren dagegen.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren