Lade Inhalte...

Kultur

Wer nichts fühlen kann, der schlägt dumm zu

19. Oktober 2020 00:04 Uhr

Wer nichts fühlen kann, der schlägt dumm zu
Helmuth Häusler (Liliom) und Theresa Palfi (Julie)

Schauspielhaus: Peter Wittenberg filtert aus Molnárs "Liliom" den Opfer- und Täter-Aspekt eines emotional Verwahrlosten.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Liliom ist nicht "eh lieb" oder ein "charmanter Schlurf". Der Mädchen bezaubernde Karussell-Ausrufer schlägt Frauen. Also ist er ein gewalttätiger Idiot. Darauf muss man sich verständigen können. Regisseur Peter Wittenberg lässt in seiner Inszenierung von Franz Molnárs gleichnamiger "Vorstadtlegende in sieben Bildern" (1909, Übersetzung: Alfred Polgar) keinen Zweifel.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper