Lade Inhalte...

Kultur

Warum Österreich auf Millionen von Google und Co einfach verzichtet

Von Helmut Atteneder  19. Oktober 2021 00:04 Uhr

EU-Urheberrechtsnovelle: Die Republik Österreich ist bei der Umsetzung der EU-Vorgabe säumig. Verlage, Sender und vor allem Künstler verlieren deswegen viel Geld

  • Lesedauer etwa 1 Min
Google ist eine riesige Suchmaschine, die weltweit Inhalte ohne Rechtsgrundlage absaugt, sie online stellt, mit Werbung drapiert und mit diesen fremden Inhalten viel Geld macht. Dieses Vorgehen von Plattformen, zu denen auch Facebook, Youtube oder Spotify zählen, regt Verlage, Sender und vor allem Künstler massiv auf. Die Aufregung rührt auch daher, weil die EU eigentlich eine gesetzliche Regelung für den Anspruch auf Tantiemen per 7. Juni dieses Jahres von ihren Mitgliedsländern verlangt.