Lade Inhalte...

Kultur

Vorübergehende Kunst mit bleibendem Eindruck

Von Helmut Atteneder  01. Juni 2021 00:04 Uhr

Das "FMR21"-Festival zeigt bis 6. Juni beim Mühlkreisbahnhof in Linz-Urfahr analoge Kunst im digitalen Kontext

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die baskische Künstlerin Edurne Herrán hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit ihrem Desktop beschäftigt. Ein intimer Einblick auf ihren virtuellen Schreibtisch ist seit heute auf dem Grünmarktareal in Linz Urfahr haptisch und dreidimensional zu sehen. Dort hat sie ein "Standl" aufgebaut und an einer pinken Wand unter anderem einen Papierkorb, einen Globus (Google-Maps) und zwei Bücher (Wikipedia) befestigt.