Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Der Schauspieldirektor nahm Abschied vom Linzer Publikum

Von Peter Grubmüller,  13. Juni 2024 19:02 Uhr
Schauspiel-Dramaturg Andreas Erdmann (l.) und Stephan Suschke Bild: PHILIP BRUNNADER

Landestheater: Stephan Suschke zog nach der letzten Vorstellung seiner Inszenierung "Das unschuldige Werk" Bilanz

"Ich hätte nicht gedacht, dass ich noch einmal in die Situation komme, die Werte der westlichen Demokratie verteidigen zu müssen", sagte Stephan Suschke am Mittwoch auf der Bühne der Linzer Kammerspiele. Der in der DDR aufgewachsene und mit Saisonende aus freien Stücken scheidende Schauspiel-Direktor des Landestheaters meinte damit im Gespräch mit Dramaturg Andreas Erdmann unter anderem die jüngsten Attacken auf deutsche Politiker, den Krieg in der Ukraine und den Zulauf zu