Lade Inhalte...

Sprichcode

Jetzt ist die Jugend am Wort

Von Peter Grubmüller   27. Oktober 2011 00:04 Uhr

Jetzt ist die Jugend am Wort
Der „sprichcode“ feierte zehnjähriges Bestehen.

Die sechste Ausgabe zum zehnjährigen Jubiläum des von den OÖNachrichten präsentierten „sprichcode“ ist eröffnet. Der größte Literatur- und Fotowettbewerb im deutschen Sprachraum für 14- bis 19-Jährige feierte in der HTL Leonding einen rasanten Auftakt.

Wer einen technischen Beweis für die gute Stimmung bei der „sprichcode“-Eröffnung gebraucht hatte, bekam ihn von den Schülern der HTL Leonding geliefert. Die Schule gewann 2011 zusammen mit der Linzer HBLA für künstlerische Gestaltung beim „Prix Ars Electronica“ die Goldene Nica für das Projekt „Weltherberge Schulhaus“. Der nun in Leonding entwickelte Stimmungsbarometer registriert per Knopfdruck die aktuelle Laune seiner Umgebung. Das Gerät verwandelt emotionale Zustände in Farben (hellgelb/ausgezeichnet bis lila/schlecht) und machte zuletzt zehn Tage lang die Stimmungslage der Linzer auf der Fassade des Linzer AEC sichtbar. In Leonding leuchtete alles in Gelb – auch wegen der eigens zusammengewürfelten HTL-Band. Simon Kalteis, Christoph Nöhammer (beide Gitarre), Lukas Hofstätter (Schlagzeug), Michael Steiner (Saxophon) und Jonas Schmidbauer (DJ) vertonten Reden maßgeblicher Politiker auf fantastische Weise und stellten diesen Klangteppich der Flower-Power-Epoche der Beatles gegenüber. Quasi als Zugabe zeigte Kalteis sein Video „BildungsTon“. Mit Weisheit und Witz arbeitete er den Unterschied zwischen Utopie und Realität im Schulalltag heraus.

Sein Film hätte die Vorlage für einen „sprichcode“-Text sein können. Der Bewerb will eben nichts Geringeres, als Jugendliche zur Auseinandersetzung mit ihrer Umgebung/mit sich selbst in Wort/Bild aufzufordern.

Die OÖNachrichten sind erneut mit einem Kolumnenpreis dabei. Der Sieger darf ein Jahr lang seine Gedanken unter der Einheit „Jugendstil“ im OÖN-Kulturteil veröffentlichen.

Neu ist der Bewerb „Slang“: Gesucht sind geschriebene oder gesprochene Texte in Alltagssprache nach dem Vorbild der Rapper und Hiphopper – hauptsächlich auf Deutsch, aber durchaus mit Wörtern anderer Sprachen aufgepeppt. Es winken jeweils Hauptpreise von 1000 Euro in bar.

Sprichcode 6 + „Slang“

Einsendefrist für Texte/Fotos: bis 26. Februar 2012: Hier hochladen! Auch bisherige Einreichungen sind hier ersichtlich.

Sonderpreise, AK-Bewerbe (Text, Foto), Thema 1: „Let‘s make money ODER wos kost‘ die Wöd?“ Thema 2: „Ich bin anders, ich will‘s anders, ich mach‘s anders!“

Sonderpreis, „Slang“: Texte in Alltagssprache, deine Message für „Slang“ kannst du auch auf dem Postweg senden, zum Beispiel als Audio-File auf CD (Rathaus Leonding, sprichcode, Stadtplatz 1, 4060 Leonding).

Jury, Literatur: Karin Fleischanderl, Gustav Ernst (Literaturzeitschrift Kolik)

Jury, Fotografie: Gabriele Rothemann (Leiterin Institut für Fotografie an der Uni für angewandte Kunst, Wien), Margret Weber-Unger (Fotokünstlerin).

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less