Lade Inhalte...

Kultur

Schwere Vorwürfe: Tanz-Chefin des Landestheaters freigestellt

Von Peter Grubmüller  14. September 2021 17:15 Uhr

Die Vorwürfe gegen Mei Hong Lin reichen von Machtmissbrauch bis zu unterlassener Hilfeleistung – Intendanz lässt die Fälle prüfen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Machtmissbrauch, arbeitsrechtliche Verstöße, Ideendiebstahl, mehrfach unterlassene Hilfeleistung im Verletzungsfall von Tänzerinnen und Tänzern - die Liste der Vorwürfe gegen Mei Hong Lin ist so lang wie die Beschuldigungen schwerwiegend sind. Seit der Spielzeit 2013/14 ist die Taiwanesin Tanz-Direktorin und Chef-Choreografin des Linzer Landestheaters. 2017 ("Schwanensee") und 2018 ("Die kleine Meerjungfrau") wurden ihre Arbeiten mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis ausgezeichnet.