Lade Inhalte...

Kultur

Schweizer  Grand Prix Literatur an Sibylle Berg

14. Januar 2020 14:21 Uhr

Preisgekrönt: Sibylle Berg

Die Nestroy-Preisträgerin wird für ihr Gesamtwerk geehrt. 

Zudem ehrt das Bundesamt für Kultur (BAK) Mario Graf für ihre Übersetzungen aus dem Deutschen und Russischen ins Französische mit dem Spezialpreis Übersetzung. Sowohl der Grand Prix Literatur wie auch der Spezialpreis Übersetzung, der alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Spezialpreis Vermittlung vergeben wird, sind mit je 40.000 Franken (36.999,35 Euro) dotiert. 

Sibylle Bergs aktuelles Theaterstück „Hass-Triptichon - Wege aus der Krise"  wurde 2019 mit dem österreichischen Nestroy-Preis „Bestes Stück" 2019 ausgezeichnet. Zudem erhielt die 1962 in Weimar geborene und in Zürich lebende Autorin 2019  den Schweizer Buchpreis.

Daneben ehrt das Bundesamt für Kultur (BAK) Mario Graf für ihre Übersetzungen aus dem Deutschen und Russischen ins Französische mit dem Spezialpreis Übersetzung.

Die Verleihung der Schweizer Literaturpreise findet am 13. Februar in der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern statt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less