Lade Inhalte...

Kultur

Schauspielerin Hannelore Elsner ist tot

23. April 2019

Bildergalerie ansehen

Bild 1/10 Bildergalerie: Hannelore Elsner im Alter von 76 Jahren verstorben

BERLIN. Nach kurzer schwerer Krankheit ist am Sonntag Hannelore Elsner im Alter von 76 Jahren gestorben.

Familienanwalt Dr. Matthias Prinz bestätigte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) den "Bild"-Bericht vom Dienstagmittag. "Als Anwälte der Familie von Hannelore Elsner haben wir die traurige Pflicht, der Öffentlichkeit mitzuteilen, dass Hannelore Elsner überraschend schwer erkrankt und am Ostersonntag friedlich eingeschlafen ist. Wir bitten, aus Respekt vor der Privatsphäre der Familie von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen, zumal zu weiteren Details keine Stellung genommen wird."

Reaktionen:

Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film: "Hannelore Elsner hat die deutsche Kino- und Fernsehwelt geprägt wie keine andere. Der deutsche Film ist nun ärmer. Wir verneigen uns vor der Leistung dieser großen Schauspielerin. Wir verlieren eine Freundin. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihren Angehörigen."

Doris Dörrie, Autorin und Regisseurin: "Für mich war Hannelore Elsner eine große Abenteuerin, die sich mit Neugier, Hingabe und Tapferkeit in jede Rolle und in ihr Leben gestürzt hat. Ich werde sie sehr vermissen."

Hannelore Elsner war eine gefeierte Charakterdarstellerin und eine der letzten Schauspieldiven in der deutschen Filmlandschaft. Seit Jahrzehnten zog sie ein großes Publikum in ihren Bann. Gleichzeitig inspirierte sie Autoren und Regisseure immer wieder zu neuen Meisterwerken. Dabei ließ sie sich nie in eine bestimmte Richtung festlegen. Zuletzt war Hannelore Elsner im Kino in "Kirschblüten & Dämonen" zu sehen.

Ihr Filmdebüt gab Hannelore Elsner, die in Burghausen an der bayerisch-österreichischen Grenze geboren wurde und in München aufgewachsen ist, mit 17 Jahren an der Seite von Freddie Quinn in "Freddy unter fremden Sternen". In den 1960er- und 70er-Jahren war sie in Unterhaltungsfilmen zu sehen, an der Seite von Peter Alexander in "Zum Teufel mit der Penne", mit Beppo Brem in "Allotria in Zell am See", neben Hansi Kraus in "Die Lümmel von der ersten Bank" und in "Pepe, der Paukerschreck" sowie mit Georg Thomalla in "Hurra, wir sind mal wieder Junggesellen!". 

Neben vielen Tatort-Filmen kennen die Zuschauer Hannelore Elsner aus der ARD-Fernsehkrimiserie "Die Kommissarin", in der sie die Kriminalhauptkommissarin Lea Sommer spielte, die in insgesamt 66 Folgen in Frankfurt am Main bzw. Hamburg ermittelte. Für ihre Darstellung wurde sie 1995 als „Beste Darstellerin in einer Serie“ mit dem „Telestar“ ausgezeichnet.

Nach 15 Jahren Pause kehrte Elsner auf die Kinoleinwand zurück und begeisterte 2000 in "Die Unberührbare", für die Rolle als Hanna Flanders wurde die Charakterdarstellerin mit preisen überhäuft.

Zuletzt war Hannelore Elsner im Jänner 2017 in der Fernsehtragikomödie Die Diva, Thailand und wir! in der Hauptrolle zu sehen; sie spielte die 72-jährige Anneliese Behrens, die nach einer Krebsdiagnose von ihrer Familie betreut werden muss. Ihr letzter Film ist "Kirschblüten & Dämonen" 2019., die Fortsetzung von "Kirschblüten - Hanami" aus dem Jahr 2008.

 

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

10  Kommentare expand_more 10  Kommentare expand_less