Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schauspieler Gerald Pichowetz mit 59 Jahren verstorben

Von nachrichten.at/apa, 18. Juni 2024, 13:31 Uhr
Eine Operette, die so klingen soll wie im Uraufführungsjahr 1874
Gerald Pichowetz Bild: Batty

Am 1. August wäre der Publikumsliebling, der als "Fünfer" in der ORF-TV-Serie "Kaisermühlen Blues" größere Bekanntheit erlangt hatte, 60 Jahre alt geworden.

Schauspieler Gerald Pichowetz ist tot. Dies bestätigte am Dienstag die Direktion des Gloria Theaters, das Pichowetz leitete. Am 1. August wäre der Publikumsliebling, der als "Fünfer" in der ORF-TV-Serie "Kaisermühlen Blues" größere Bekanntheit erlangt hatte, 60 Jahre alt geworden.

Pichowetz besuchte in Wien bereits mit 17 Jahren die Schauspielschule Krauss und nahm danach bei Lola Braxton Unterricht nach dem System Stanislawski. Zu seinen beruflichen Stationen zählten infolge das Theater in der Josefstadt und die Volksoper, zu seinem Repertoire gehörten Sprechrollen vom Drama bis zur Komödie genauso wie Musiktheaterproduktionen.

1992 wurden die ersten Folgen vom "Kaisermühlen Blues" nach dem Drehbuch von Ernst Hinterberger gesendet. Die Serie erlangte Kultstatus. Pichowetz spielte darin die legendäre Rolle des Franzi Mayerhofer alias "Fünfer".

Gründer der "Bühne 21"

Pichowetz gründete auch das Theater "Bühne 21", das er 20 Jahre lang führte. 2001 folgte das Gloria Theater, wo er als Regisseur und als Schauspieler wirkte und das 2011 unter anderem mit einem Kontrollamtsbericht zur hohen Verschuldung in die Medien gelangte.

2013 tanzte der Schauspieler mit Roswitha Wieland bei den "Dancing Stars" im ORF mit. 2018 hätte er Intendant der Seefestspiele Mörbisch werden sollen. Aus dem wurde aber nichts. Pichowetz klagte, 2018 verglichen sich die Parteien. Der Schauspieler war auch als Werbe- und Synchron-Sprecher tätig.

Pichowetz kämpfte seit einer Herzklappen-OP im Jahr 2020 mit gesundheitlichen Problemen. Er sei Dialysepatient und habe Vorhofflimmern dazubekommen, sagte er im vergangenen Jahr der Tageszeitung "Kurier". Im Mai stand er im Stück "Sicher ist sicher" im Gloria Theater wieder auf der Bühne.

"Für Wien ein enormer Verlust"

"Der Tod von Gerald Pichowetz erfüllt mich mit großer Trauer", sagt Wiens Bürgermeister Michael Ludwig. "Für die Kultur- und Theaterhauptstadt Wien ist das ein enormer Verlust. Der Wiener Ehrentitel ,Publikumsliebling‘ hat auf wenige Kolleginnen und Kollegen so gut gepasst wie auf ihn. Seine ersten Erfolge feierte er im Theater in der Josefstadt und an der Volksoper. Später wurde er auch - wie man in Wien manchmal noch sagt: ,Theaterprinzipal‘. Er gründete und leitete das Theater Bühne 21 sowie das Gloria Theater in meinem Heimatbezirk Floridsdorf."

mehr aus Kultur

"So etwas hat es noch nie gegeben": Tausende Besucher beim Landesmusikfest

Grenzlandbühne: Wenn Leopoldschlag zu Dogville wird

Traumquoten für Servus TV, Zittern beim ORF: "Fußball ist manchmal ein Luder"

Blick ins Kastl: Der Post-EM-Blues rollt schon an

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
nixnutz (4.474 Kommentare)
am 19.06.2024 13:17

Traurig, besonders in dem Alter. Er war ein total sympathischer Mensch und Schauspieler.

lädt ...
melden
antworten
lanciadeltaintegrale (83 Kommentare)
am 18.06.2024 17:13

Ruhe in Frieden!

Danke für deine großartigen Filme etc.

lädt ...
melden
antworten
Muenchner1972 (843 Kommentare)
am 18.06.2024 15:36

Danke für das große Schauspieltalent beim Kaisermühlen Blues!

lädt ...
melden
antworten
ob-servierer (4.574 Kommentare)
am 18.06.2024 13:44

RIP, "Fünfer".......

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen