Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


Salzburger „Jedermann“ runderneuert: Der Tod steht der Buhlschaft gut

Von Peter Grubmüller,  01. Dezember 2022 19:30 Uhr
SALZBURGER FESTSPIELE 2023: VORSTELLUNG DER NEUEN BUHLSCHAFT-DARSTELLERIN UND DES NEUEN JEDERMANN-DARSTELLERS: HERING / STURMINGER / MAERTENS / PACHNER
Salzburgs Schauspiel-Chefin Bettina Hering, Regisseur Michael Sturminger, Valerie Pachner (Buhlschaft/Tod), Michael Maertens (Jedermann/v.l.) Bild: BARBARA GINDL (APA)

Salzburger Festspiele: Die Bad Schallerbacherin Valerie Pachner vereint Buhlschaft und Tod in einer Doppelrolle, Michael Maertens ist der „alte, weiße, dicke Jedermann“

In ihrem letzten Sommer als Schauspiel-Chefin der Salzburger Festspiele stellt Bettina Hering das "Jedermann"-Ensemble 2023 komplett neu auf: Burgtheater-Haudegen Michael Maertens (59) übernimmt von Lars Eidinger die titelgebende Rolle des reichen, gesättigten Mannes. Zum siebenten Mal wird Regisseur Michael Sturminger den Sterbeweg dieses Immergrüns der Theater-Literatur anleiten.