Lade Inhalte...

OÖN damals

WM-Zuschlag für Deutschland

07. Juli 2020 00:04 Uhr

WM-Zuschlag für Deutschland

OÖNachrichten, 7. Juli 2000

Sommermärchen: "Beckenbauer und sein größter Triumph", so betitelten die OÖN die Nachricht, dass Deutschland die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ausrichten würde. Beckenbauer war Präsident des Organisationskomitees und Hauptverantwortlicher für die Ausrichtung. Ob er auch heute von einem Triumph sprechen würde, ist zu bezweifeln. Ab 2015 stand die WM 2006 und damit auch Franz Beckenbauer im Mittelpunkt von Ermittlungen. Untersucht wurde etwa, ob die WM durch Schmiergeldzahlungen "gekauft" wurde.

 

Butterseite: Die EU musste feststellen, dass sie von der italienischen Mafia geprellt worden war – um Subventionen für Butter. Die Mafia arbeitete mit Herstellern in Italien, Frankreich und Belgien zusammen, in der gepanschten Butter landeten Rindertalg, chemische Zusätze und Fett, das für Kosmetikartikel gedacht war. Der Schaden ging in die Millionen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus OÖN damals

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less