Lade Inhalte...

Kultur

Ohne Einnahmen verlieren die Sängerknaben ihre Stimme

12. August 2020 00:05 Uhr

Florianer Sängerknaben
Die Florianer Sängerknaben brennen auf ihren ersten Post-Corona-Auftritt am 2. September.

Den Wiener Sängerknaben fehlen rund zwei Millionen Euro, in St. Florian ist die Situation besser.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Es ist der 22. Dezember 2019. Die Sängerknaben aus St. Florian stimmen in der Pfarrkirche Vorchdorf auf das Weihnachtsfest ein. Niemand an diesem Tag weiß, dass dies das letzte gemeinsame Konzert des Klangkörpers bis zum heutigen Tag sein wird. Corona hat diese musikalische Institution stumm gemacht. Zahlreiche Konzerte fielen ins Wasser, und auch die für Anfang September geplante Konzerttournee in Simbabwe musste abgesagt werden.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper