Lade Inhalte...

Kultur

Neil Young: Striktes Plastikverbot, Bio-Kirschen, Bier nur für die Band

Von Lukas Luger   19. Juli 2016 00:04 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/25 Bildergalerie: Clam: Top-Acts der vergangenen zehn Jahre

Am 23. Juli gastiert die Rock-Legende in Clam – und er bringt etliche Sonderwünsche mit.

Ein Rockstar ohne irgendwelche Schrullen? Gibt’s nicht! Welche "Extrawürste" sich Neil Young für seinen Auftritt beim OÖN-Konzertsommer auf Burg Clam bestellt hat, verraten Ihnen die OÖN exklusiv.

Alles öko! Wenn es um die Natur geht, kennt Neil Young kein Pardon Gut, dass die OÖN-Konzertreihe vergangenes Jahr als "Green Event" klassifiziert wurde. Die Auflagen, die Young stellt, sind nämlich streng, wie Clam-Veranstalter Michael Ehrenbrandtner verrät: "Alle Aggregate für die Show müssen mit Biodiesel betrieben werden. Außerdem darf im Backstagebereich keine einzige Plastikflasche herumliegen. Plastik ist strikt verboten." Wenig überraschend für einen Öko-Pionier wie Young, der mit seiner Firma Linc Volt Technology Autobesitzern hilft, von Benzin auf Strom- oder Erdgasantrieb umzusatteln.

Der technische Aufwand für die Burg-Clam-Show ist gigantisch Youngs "Rebel Content"-Tournee ist ein enormes Unternehmen. So wird der Kanadier mit acht Nightlinern und fünf Trucks anreisen. 80 bis 100 Leute umfasst die Entourage, mit der Young herumreist und die den reibungslosen Ablauf der Konzerte garantiert. Das Essen für Young muss organisch und aus der Umgebung sein "Wir bitten alle Caterer, das beste lokale, organische und nachhaltige Essen zur Verfügung zu stellen", heißt es in dem "Tour-Rider" (Handbuch für die Veranstalter, Anm.), der den OÖN vorliegt. Zum Frühstück wünscht sich Young Haferflocken und Eier in allen Varianten, dazu dick geschnittenen Speck sowie eine Frucht-Platte. Zu Mittag gibt’s diverse Salate und eine kalte Platte unter anderem mit Roastbeef und Cheddar. Zum Dinner bevorzugt er Fisch oder Hendl, auf keinen Fall Pasta! Jede Mahlzeit muss es auch in einer veganen Variante geben.

Kirschen sind extrem wichtig! Kein Scherz, Neil Young fordert eine Keramik- oder Holzschüssel voller Bio-Kirschen. "Very important!" steht gefettet in den Anweisungen. Dazu vier Zitronen-Speigerl für seinen Tee, die Kerne müssen vorher entfernt werden.

Bier und Wein gibt’s nur für seine Begleitband "Promise Of The Real" Während Neil Young abstinent lebt, darf seine Band rund um die die Willie-Nelson-Söhne Lukas und Micah dem Rock’n’Roll-Lifestyle frönen. Ein Sechsertragerl Bier, dazu je eine Flasche Pinot Noir und Cabernet warten in der Garderobe.

Ein eigener Klavierstimmer kommt nach Clam Um 10 Uhr und um 17 Uhr wird ein extra engagierter Spezialist Youngs Flügel auf der Bühne überprüfen.

Wo Young nächtigt, ist geheim "Wir haben ehrlich keine Ahnung, wo er schlafen wird", sagt Ehrenbrandtner. Auch ob Young seine Freundin, Hollywood-Star Daryl Hannah, mitbringt, ist ungewiss.

 

Diese Songs wird Neil Young wohl in Clam spielen

So oder so ähnlich könnte die Setlist für das mehr als dreistündige Konzert von Neil Young am Samstag auf Clam aussehen:

 1 After The Gold Rush
 2 Heart Of Gold
 3 Needle And The Damage Done
 4 Comes A Time
 5 Mother Earth(Natural Anthem)
 6 Out On The Weekend
 7 From Hank To Hendrix
 8 Human Highway
 9 Only Love Can Break Your Heart
10 Harvest Moon
11 Unknown Legend
12 Alabama
13 Walk On
14 Powderfinger
15 Love To Burn
16 Country Home
17 Seed Justice
18 Monsanto Years
19 Love And Only Love

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Kultur

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less