Lade Inhalte...

Kultur

"Mary und Max": Musical in Linz als Europapremiere

06. November 2019 00:04 Uhr

Sanne Mieloo als Mary

Erst vor knapp einem Jahr hatte das Musical, das ab Freitag im Linzer Musiktheater zu sehen ist, Welturaufführung in Calgary, Kanada.

Der erste, bereits ausverkaufte Termin von "Mary und Max. Und irgendwo ein Licht" in der BlackBox wird somit zur europäischen und deutschsprachigen Erstaufführung.

Wie viele Musicals schöpft die Inszenierung von Musiktheater-Profi Andy Hallwaxx aus dem Film. "Mary und Max" tut dies aber auf besondere Weise – die Vorlage für das Stück über eine besondere Freundschaft zwischen der achtjährigen Mary und dem 44-jährigen New Yorker Max war ein Werk des Oscar-prämierten Animationskünstlers Adam Elliot, wie seine Hauptfigur Mary aus Australien.

Stop-Motion-Film als Vorlage

Und Elliot schuf keinen Film mit echten oder virtuell animierten Darstellern, sondern mit Knetmassenfiguren im Stop-Motion-Verfahren wie in "Wallace & Gromit". Somit prägt die Produktion eine äußerst enge Zusammenarbeit zwischen Regie und Musik (Juheon Han), Choreografie (Jerôme Knols), Bühne (Kaja Dymnicki) und Kostüm (Julia Klug), um den visuellen Vorgaben gerecht zu werden. Das englische Drehbuch schrieb die auch als Comicautorin tätige New Yorkerin Crystal Skillman. Wie der Erschaffer der Musik, Bobby Cronin, ist sie bei der Premiere in Linz dabei. Dieser erzählte, wie ihn die Handlung immer wieder zu Tränen rührte. Während Mary aus einer zerrütteten Familie stammt, schränkt Max das Asperger-Syndrom ein. Die beiden Hauptrollen des Stücks, das sich nur an Erwachsene richtet, singen die neuen Musical-Ensemblemitglieder David Arnsperger und Sanne Mieloo. (nb)

Termine: 26. 11.; 13., 14., 17., 21., 26., 28., 31. 12.; je 20 Uhr, www.landestheater-linz.at

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less