Lade Inhalte...

Kultur

Lore Krainer: Grande Dame des Kabaretts starb mit 89 Jahren

04. Juli 2020 00:04 Uhr

Lore Krainer: Grande Dame des Kabaretts starb mit 89 Jahren
Kabarettlegende Lore Krainer

Die Sängerin und Komponistin war für ihre gewitzten Lieder bekannt, 30 Jahre gestaltete sie das Ö1-Radiokabarett "Guglhupf" mit.

Sie war in den 1970er- und 80er-Jahren eine der wenigen Frauen, die sich in Wien in die Männerdomäne Kabarett wagten: Lore Krainer. Gestern starb sie im Alter von 89 Jahren in ihrem Haus in Oberwaltersdorf nahe Baden. Österreichweit bekannt wurde Krainer mit dem Radio-Kabarett "Gugl-hupf", das bis 2009 wöchentlich am Sonntag auf Ö1 lief. Die gebürtige Grazerin gestaltete die Sendung seit 1978 mit, ab 1988 leitete sie das Kabarett mit Kurt Sobotka.

Krainer hatte am Konservatorium in Graz Klavier studiert. Nach dem Krieg stellte sie ein Studentenkabarett zusammen und ging damit auf Tournee. Von 1950 bis 1965 arbeitete sie mit ihrem Mann, dem Buffo-Tenor Günther Krainer, als Pianistin in der Schweiz. 1968 kehrten die beiden nach Graz zurück und führten das Restaurant "Girardi-Keller". Zwischendurch setzte sich Krainer ans Klavier und sang für die Gäste.

  • Video: Für ihre Chansons „mit Senf“ wurde sie zum Publikumsliebling, für den satirischen Ö1-„Guglhupf“ war sie die prägende „Rosine“: Lore Krainer, Grande Dame des Kabaretts und legendär für ihre gewitzten Lieder, ist am Freitag 89-jährig gestorben.

In den 1970er-Jahren begann Krainer, Chansons zu schreiben. Gerhard Bronner entdeckte sie und produzierte mit ihr eine erste Schallplatte. Später folgten Chansonabende wie "Krainer mit Senf" oder "So wahr ich Krainer heiß". 1975 übersiedelte sie nach Oberwaltersdorf. Im Laufe ihrer Karriere schrieb sie rund 3000 Lieder.

Leidenschaft für Tarock

In ihrer Freizeit liebte Krainer das Tarockspiel. Zu Turnieren kam sie oft nach Oberösterreich, etwa nach Helfenberg oder, zuletzt im vergangenen Dezember, nach Ried.

Kultur-Staatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) würdigte Lore Krainer gestern als "eine der größten satirischen Sprachkünstlerinnen im deutschsprachigen Raum": "Sie gehörte zu den ersten Frauen, die die gläserne Decke der Kleinkunst in unserem Land durchbrechen konnten." Für Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) war Krainer eines der "Originale" der Stadt. "Lore Krainer hat dafür gesorgt, dass den Wienerinnen und Wienern auch in bitteren Momenten das Lachen nie vergangen ist."

ORF 2 zeigt heute um 12.40 Uhr ein Porträt von Lore Krainer, ORF III zeigt morgen um 21.55 Uhr ihr Kabarettprogramm "Krainer mit Saft"

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less