Lade Inhalte...

Literatur

Wie ein Pariser Wissenschaftler ins Landleben geriet

Von Christian Schacherreiter  21. Juli 2021 00:04 Uhr

Mathias Enards starker Roman "Das Jahresbankett der Totengräber" öffnet die Welt der Kulturgeschichte mit Witz.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Es ist kein Zufall, dass Mathias Enards neues Buch "Das Jahresbankett der Totengräber" als Nummer 1 die ORF-Bestenliste des Monats Juli anführt. Der französische Schriftsteller und gelernte Kulturwissenschafter legt einen Roman vor, der sich sowohl inhaltlich als auch kompositorisch vom Mainstream der Erzählliteratur abhebt.