Lade Inhalte...

Literatur

Was blieb von unseren steinzeitlichen Vorfahren?

16. Oktober 2021 00:04 Uhr

Was blieb von unseren steinzeitlichen Vorfahren?
Helmut Ardelt

Ein neues Buch gibt einen profunden Einblick in die Steinzeit-Fundstücke und -lagerstätten in Oberösterreich.

Der Beginn der Steinzeit ist auch schon wieder drei Millionen Jahre her. In Afrika entwickelte sich aus dem Homo erectus der Homo sapiens. Vor 43.000 Jahren ist er in Europa eingetroffen, vor 8000 Jahren wird er hier sesshaft und heute beherrscht der sogenannte "gescheite Mensch" das Erdenrund von Pol zu Pol. "99 Prozent der bisherigen Menschheitsgeschichte spielen in der Steinzeit", sagt Heimatforscher Helmut Ardelt. Der in St. Valentin lebende, pensionierte Betriebswirt sucht und findet seit Jahrzehnten Artefakte aus der Steinzeit auf überwiegend oberösterreichischer Erde und hat nun ein Buch darüber geschrieben.

Sieht man einen zumeist männlichen Homo sapiens in Gummistiefeln über regennasse, frisch gepflügte Felder gehen mit starrem Blick nach unten, kann man mit ziemlicher Sicherheit annehmen, dass es sich um einen Hobbysteinzeitforscher handelt. Sein trainiertes Auge findet möglicherweise Scherben von Glockenbechern aus der Jungsteinzeit oder gar einen Faustkeil aus der Altsteinzeit. Tausende solcher Fundstücke liegen in heimischen Museen aber auch in vielen Privathaus- halten – in der Obhut von Heimatforschern.

Ardelt gibt in seinem Buch "Oberösterreich in der Steinzeit" Ein- blick in die offizielle als auch inoffi- zielle Fund- struktur. Man kennt sich unter Heimatforschern und beklagt unisono, dass man unbedankt werke und die öffentliche Hand zu wenig für die Archäologie ausgebe. Zumal die historische Bedeutung der Steinzeit zu wenig beachtet werde. In diese lange Ära fielen die Entdeckung der wichtigsten Techniken und Kulturpraktiken: von ersten Geröllgeräten, Faustkeil und der Beherrschung des Feuers bis zur Entwicklung der Bauerngesellschaften, der Kunst, des Tauschhandels und der Metallverhüttung. "Neue Forschungen werden auch in Zukunft interessante Erkenntnisse zur Menschheitsgeschichte liefern", sagt Ardelt und erinnert: "Neben unseren technischen und kulturellen Errungenschaften sind auch unsere Psyche und das Sozialverhalten vielfach noch immer geprägt von unserer fernen Vergangenheit. Ein hohes Maß des Steinzeitmenschen steckt noch immer in uns!"

Was blieb von unseren steinzeitlichen Vorfahren?

Helmut Ardelt: "Oberösterreich in der Steinzeit – Eine archäologische Spurensuche", Verlag Anton Pustet, 192 Seiten, 25 Euro

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less