Lade Inhalte...

Kultur

Leopold-Museum feiert heuer das 20-Jahr-Jubiläum

Von OÖN   21. Januar 2021 00:04 Uhr

Leopold-Museum feiert heuer das 20-Jahr-Jubiläum
Direktor Hans-Peter Wipplinger

Einen runden Geburtstag feiert am 20. September das Wiener Leopold-Museum: Vor genau 20 Jahren wurde das Haus im Wiener Museumsquartier eröffnet.

Zum Auftakt des Jubiläumsjahres gab nun der aus Schärding stammende Museumschef Hans-Peter Wipplinger einen Ausblick auf das heurige Programm. Höhepunkte sind Ausstellungen mit Patientendarstellungen von Erwin Osen und Egon Schiele. mit Fotos des Philosophen Ludwig Wittgenstein und eine Schau, die sich mit den Traumwelten Alfred Kubins befasst.

"Kubin auf der Couch"

Losgehen wird es nach Ende der pandemiebedingten Pause am 10. Februar mit der Ausstellung "Menschheitsdämmerung". Sie knüpft bis 5. April an die Schau "Wien 1900" an und stellt elf Protagonisten der österreichischen Moderne zwischen 1918 und 1938 in den Mittelpunkt, von Egger-Lienz über Kolig bis zu Boeckl.

Im Anschluss zeigt "The Body Electric" von 16. April bis 26. September Patientenporträts, die Erwin Osen 1913 und 1915 in Spitälern anfertigte, sowie Bilder von Schwangeren und Neugeborenen, die Egon Schiele 1910 schuf. Von 24. September bis 23. Jänner 2022 würdigt eine Schau die Foto-Leidenschaft des Philosophen Ludwig Wittgenstein. Den Abschluss des Ausstellungsjahres bildet ab 19. November die Schau "Kubin auf der Couch". Darin sollen die Traumwelten des 1959 in Zwickledt verstorbenen Zeichners in ihrem Bezug zum Unbewussten betrachtet werden. Psychiater August Ruhs wird die ausgestellten Werke interpretieren.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less