Lade Inhalte...

Kultur

Kultur-GmbH: Vorstoß in digitale Kunstwelten

Von OÖN   04. Mai 2021 00:04 Uhr

Kultur-GmbH: Vorstoß in digitale Kunstwelten
Neue Online-Repräsentanz

Die OÖ Landes-Kultur GmbH stößt weiter in die digitale Kunst vor, indem sich das Francisco Carolinum in Linz (FC, ehemals Landesgalerie) in einen hochkomplexen, aber im Kunstmarkt immer vitaler werdenden Sektor einbringt: den der NFT (Kurzform für Non-Fungible Tokens).

Da hier die Klärung rechtlicher Fragen höchste Priorität hat, arbeitet man mit der Anwaltskanzlei Schönherr Rechtsanwälte zusammen. Was aber sind NFT? Im Kern sind es digitale Echtheitszertifikate. Verkauft ein Künstler oder eine Künstlerin ein NFT, werden weder das Werk an sich noch Urheber- oder Verwertungsrechte, sondern eine virtuelle Repräsentanz veräußert. Eine Einzigartigkeit, die NFT zum Kunstmarkt-Phänomen machen. Das FC hat bereits ein "Token-Kunstwerk" von Konzeptkünstler Guido Kucsko erworben. Die Schau "PROOF OF ART" soll ab 10. Juni die Geschichte der digitalen Kunst bis 15. September begehbar im FC präsentieren und findet auch virtuell am neuen digitalen Standort des FC statt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less