Lade Inhalte...

Kultur

Köchin und Politikerin Sarah Wiener ging mit ihren Restaurants pleite

24. Juli 2020 00:04 Uhr

Köchin und Politikerin Sarah Wiener ging mit ihren Restaurants pleite
Im Mai 2019 war Sarah Wiener bei den OÖNachrichten zum Interview im Newsroom zu Gast.

WIEN. Nach 30 Jahren im Geschäft musste TV-Köchin Sarah Wiener wegen Corona Insolvenz anmelden, wie die 57-Jährige auf Facebook bekanntgab.

Schon in der Zeit des Shutdowns während der Coronakrise hatte Sarah Wiener von einer "Vollkatastrophe" gesprochen. "Wenn sich nicht schnell und radikal etwas ändert, weiß ich nicht, ob es mein Gastronomiezweig überleben wird", sagte die in Deutschland lebende Köchin mit österreichischen Wurzeln. Nun haben sich ihre Befürchtungen offenbar bewahrheitet: Die Köchin und EU-Politikerin musste Insolvenz anmelden, wie sie via Facebook mitteilte.

"Es ist schmerzhaft, dass Corona nun auch uns erwischt hat. Hoffen wir, dass viele viele Hotel- und Gastronomiekolleg*innen in ganz Deutschland und Österreich, in ganz Europa und darüber hinaus, durchhalten können und Licht am Ende des Tunnels sehen. Wir konnten es nicht mehr", schrieb sie auf Facebook.

Und weiter: "Besonders bitter ist das für meine Mitarbeiter, die zum Teil weit über 15 Jahre mit mir gekocht und gearbeitet haben", schrieb die EU-Parlamentarierin und bedankte sich beim Personal für seinen Einsatz. Für sie selbst gehe damit eine vorerst dreißig Jahre dauernde Catering- und Gastronomie-Ära zu Ende. Wieners Gastronomieunternehmen hat nach ihren Angaben rund 120 Mitarbeiter. Sie hat zwei Restaurants in Berlin, eines ist derzeit offen. Sie selbst lebt auf einem Bauernhof in Uckermark im Bundesland Brandenburg.

Eine steile Karriere

Mit 24 Jahren zog Sarah Wiener mit ihrem Sohn nach Berlin, sie erhielt Sozialhilfe und begann im Restaurant ihres Vaters als Tortenbäckerin. 1990 machte sich die Tochter von Künstlerin Lore Heuermann und Schriftsteller und Gastronom Oswald Wiener mit einem Catering-Service selbstständig und versorgte zunächst vor allem Filmcrews bei Dreharbeiten. Auf diese Weise machte sich die gebürtige Westfälin, die in Wien bei ihrer Mutter aufwuchs, schnell einen Namen. In den kommenden Jahren folgten die Eröffnung von Cafés und Restaurants. Berühmtheit über die Branche hinaus erlangte Wiener auch mit ihren TV-Sendungen wie "Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener" und ihren Gastauftritten in verschiedenen Kochshows.

Außerdem ist sie Autorin mehrerer Kochbücher und macht sich auch seit vielen Jahren für Nachhaltigkeit, regionale Lebensmittel und eine ökologische Bewirtschaftung stark.

Seit 2019 ist Wiener außerdem Europaabgeordnete für die österreichischen Grünen in Brüssel. Sechs Jahre war die Mutter eines erwachsenen Sohnes mit Schauspieler Peter Lohmeyer verheiratet, der beim Salzburger Jedermann wie in den Jahren zuvor auch heuer wieder den Tod verkörpert. Und Sarah Wiener? Die bleibt offenbar trotz Corona und Firmenpleite optimistisch, wie ihr Facebook-Post vermuten lässt. Abschließend schreibt sie: "Eine Tür schließt sich, eine andere wird aufgehen."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

16  Kommentare expand_more 16  Kommentare expand_less