Lade Inhalte...

Kultur

Klaus Eckel: "Weiterwurschteln steht in Österreich unter Denkmalschutz"

Von Lukas Luger  03. Dezember 2021 00:04 Uhr

Am 2. Juni 2022 präsentiert Klaus Eckel sein „The Very Best Of Greatest Hits“.

Die Oberbank lädt 1500 Pflegekräfte zu einem Auftritt des Kabarettisten ins Donauforum.

Er ist der begnadete Schnellsprecher unter den heimischen Kabarettisten: Im Stakkatomodus reiht Klaus Eckel kluge Beobachtungen, schräge Assoziationsketten und pfiffige Gags aneinander. Jetzt stellt der Humornahversorger seinen Vollgas-Schmäh in den Dienst der guten Sache, der "Tombola der Wertschätzung". Am 2. Juni 2022 spielt der Gewinner des österreichischen Kabarettpreises auf Initiative der Oberbank im Donauforum Linz einen exklusiven Auftritt für 1.500 Pflegekräfte. "Wir sind von dieser ‚Tombola der Wertschätzung‘ sehr begeistert. Gerade jetzt müssen wir ein positives Signal setzen und werden mit dieser Veranstaltung unsere große Wertschätzung dem Pflegepersonal gegenüber zum Ausdruck bringen", sagt Oberbank-Vorstand Franz Gasselsberger.

Für Klaus Eckel spielt Humor in gesellschaftlichen Krisensituationen "eine ganz wesentliche Rolle", wie er den OÖN verriet. "Er sorgt immer für Distanzgewinn. Deswegen gibt es den schönen Satz: ‚Heirate immer einen Menschen mit Humor. Humor bleibt von der Gravitation unbeeinflusst.‘" Das Lachen vergeht dem 47-Jährigen, der sein "The Very Best Of Greatest Hits"-Programm in Linz spielen wird, selbst angesichts des impffeindlichen Mobs, der sogar vor den Spitälern seine Parolen skandiert, aber nicht. Eckel: "Die Relationen muss man immer in Betracht ziehen. Wie viele Tausende Menschen stehen nicht vor den Spitälern? Die Welt ist oft viel besser als ihre Darstellung."

Lehren müsse die Gesellschaft aus der Situation in den Spitälern aber dringend ziehen. "Auf die Unterbesetzung in Krankenhäusern reagierte die Politik seit Jahren mit der üblichen Strategie: weiterwurschteln", sagt der Kabarettist. Denn: "Weiterwurschteln steht in Österreich unter Denkmalschutz. Dass diese Strategie überdacht werden sollte, ist hoffentlich die Lehre aus der Gegenwart."

Jetzt mitmachen und gewinnen

Ab sofort kann sich das Personal aus Oberösterreichs Spitälern bei der "Tombola der Wertschätzung" anmelden und einen der vielen Preise gewinnen, die Unternehmer und Menschen mit Herz für die Aktion der OÖNachrichten zur Verfügung gestellt haben. Die Anmeldung läuft im Internet auf nachrichten.at/danke bis zum 12. Dezember, am 15. Dezember entscheidet ein Zufallsgenerator über die Preisträger.Wenn auch Sie oder Ihre Firma der Tombola etwas zukommen lassen wollen, erreichen Sie uns unter der Mail-Adresse danke@nachrichten.at

Artikel von

Lukas Luger

Redakteur Kultur

Lukas Luger

1  Kommentar 1  Kommentar

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung