Lade Inhalte...

Kultur

Klänge auf dem Dachstein, Mozart auf der Alm, Theater in der Villa

15. Juni 2021 00:04 Uhr

Klänge auf dem Dachstein, Mozart auf der Alm, Theater in der Villa
Franziska Fleischanderl spielt das alte Instrument Salterio. (R. Winkler)

Von 25. Juni bis 4. Juli lädt die 15. Ausgabe des "Festivals der Regionen" nach Bad Ischl, Bad Goisern, Hallstadt und Obertraun.

"Unter Tag / Underground" – unter diesem Motto bringt das Festival der Regionen Geschichten vor Ort an die Oberfläche. Einläuten wird das Festival bereits am 20. Juni ein "Signal am Dachstein". Für die Raumklang-Installation der niederländischen Klangforscher Strijbos & van Rijswijk gibt es "noch einige wenige freie Plätze", lädt Festivalleiter Airan Berg zur mitternächtlichen Busreise nach Schladming, von wo aus es weiter auf den Gletscher geht zum klangvollen Sonnenaufgang.

  • Am Eröffnungstag, dem 25. Juni, wird – neben Ausstellungen im ehemaligen Postgebäude, dem ehemaligen Sport Hettegger und Lehartheater – um 16.30 Uhr der erste SkulpturGarten des Salzkammerguts in Roith, einem Außenbezirk Ischls, eröffnet, gestaltet von Studierenden der Kunstuniversität Linz. Unter dem Titel "The Future is Underground …" lädt um 18 Uhr der Tanz- und Musik-Parcours mit acht Stationen ins Zentrum von Bad Ischl, ausgehend vom Musikpavillon im Kurpark. Einige weitere Tipps aus dem dichten Programm, das auch in der Trinkhalle, dem Festivalzentrum, aufliegt:
  • "Frauen.Land.Leben": Was macht das Leben von Frauen auf dem Land aus? Für ihre audiovisuelle Performance als Wanderlesung im Sisipark hat Magdalena Stammler fünf oberösterreichische Autorinnen befragt (Sisipark, 4. Juli, 11 bis 12.30 Uhr). "Heldinnen der Provinz" und ihren Lebensgeschichten begegnen können Besucher in der Kunsthalle der HTBLA Hallstatt (Führung am 26. 6., 13 Uhr).
  • Theater in der Villa Blumenthal: "Der Teufel steckt im Detail" nennt der israelische Theatermacher David Maayan sein Stück über lokale Geschichte(n), in der Villa Blumenthal in Lauffen (27. 6., 14 und 18 Uhr) und im HandWerkHaus in Bad Goisern (2.7., 19 Uhr; 3. 7., 16.30 Uhr).
  • "Mozart auf die Alm" bringen Salterio-Spielerin Franziska Fleischanderl und Geiger Toni Burger: am 27. 6., 11 Uhr, auf die Kriemoos Alm bei Bad Goisern.
  • "Ideologie der Verlassenheit": Als Liederzyklus bezeichnet der australische Theatermacher Duncan Graham seine Texte über Einsamkeit für einen Schauspieler (Karl M. Sibelius) zu den Kompositionen des Cellisten Jörg Ulrich Krah: LMS Bad Goisern, 26.–29. 6., 20.30 Uhr.

>> Programm, Infos: 0680 401 39 74, fdr.at

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less