Lade Inhalte...

Kino

Im neuen Landkrimi mischt eine Patin das Grenzland auf

Von Nora Bruckmüller  20. Juli 2022 18:00 Uhr

Friedhof Helfenberg: Miriam Fussenegger (li.), M. Hofstätter, li. hinten: Windhaags Ex-Ortschef Erich Traxler

"Zu neuen Ufern": Im dritten Mühlviertler Landkrimi ermittelt Maria Hofstätter als Grete Öller im tschechischen Grenzgebiet.

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Ein Schauspieler geht nicht in Pension, er stirbt." Das sagte Maria Hofstätter kürzlich den OÖN – nicht ohne ein wissendes Lachen nachzuschicken. Die Gramastettnerin (58) spürte genau, worauf die Frage nach ihrer Einstellung zur Pension abzielte: auf ihre eigene Bestimmung, die bei ihr sicher keine bestimmte Anzahl an Dienstjahren beenden wird.