Lade Inhalte...

OÖN-Filmkritik

Die Oma im Tiefkühler

03. August 2019 00:04 Uhr

Die Oma im Tiefkühler
Miriam Leone, Fabio De Luigi (Polyfilm)

Italienischer Wohlfühlfilm mit Lachgarantie

Die Geschichte ist nicht neu und kommt ja auch im wirklichen Leben manchmal vor, dass ein verstorbener Familienangehöriger versteckt wird, um weiterhin dessen Pension zu kassieren. Das macht auch die in finanzielle Schwierigkeiten geratene Kunstrestauratorin Claudia (Miriam Leone) mit ihrer Nonna, die nach dem Dahinscheiden kurzerhand in der Tiefkühltruhe unter Bergen von Tortellini versteckt wird!

Daraus entwickelt das Regie-Duo Giancarlo Fontana und Giuseppe Stasi einen herrlich komischen und humorvollen Film mit viel Slapstick und Ironie und einem hinterfotzigen Lustigmachen über Korruption in Italien. Denn ausgerechnet der pflichtbewusste und schüchterne Steuerfahnder Simone (Fabio De Luigi) verliebt sich in Claudia ... Wohlfühlfilm mit Lachgarantie, einem wunderbar harmonierenden Hauptdarsteller-Duo und nostalgischer Musik-Auswahl (u. a. Umberto Tozzi mit dem Super-Hit "Tu"). (sin)

"Nonna mia! Liebe ohne Abzüge", I 2018; 100 Min.

OÖN Bewertung:

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus OÖN-Filmkritik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less