Lade Inhalte...

OÖN-Filmkritik

„Carlos – Der Schakal“: Der Schakal und die Tage des Terrors

Von Von Lukas Luger   03. November 2010 00:04 Uhr

Der Schakal und die Tage des Terrors
OPEC-Überfall: „Hinter jeder Kugel steckt eine Idee.“

„Carlos – Der Schakal“: (FRA/D 2010, 187 Minuten), Regie: Olivier Assayas, ab 5.11.

OÖN Bewertung:

„Hinter jeder Kugel steckt eine Idee“. Er war der meistgesuchte Terrorist der Welt, ein narzisstischer Playboy, von Waffen und schönen Frauen fasziniert, ein käuflicher Opportunist.

Der Film von Olivier Assayas setzt Ilich Ramírez Sánchez alias „Carlos der Schakal“ ein Denkmal. Aber eines, das der Hauptfigur nicht gefallen wird. Assayas gelingt mit seiner 187-minütigen Biografie, was den Machern des thematisch ähnlich gelagerten „Der Baader-Meinhof-Komplex“ vor einigen Jahren verwehrt blieb: er blickt hinter die Oberfläche aus pathetischer Revolutionsrhetorik und ungehemmter Gewalt.

„Carlos – Der Schakal“ ist eine cineastische Demontage: Der oft romantisch verklärte Guerillakämpfer aus Venezuela ist trotz seiner antikapitalistischen Sprüche kein versierter politischer Ideologe. Er kämpft nicht für ein Ziel, er tötet für den Ruhm und die Aufmerksamkeit. Er sonnt sich genüsslich im medialen Blitzlichgewitter, genießt die Angst in den Augen seiner Gegenspieler. Anstatt seine eigene Haut zu riskieren, tauscht er das Leben seiner Geiseln bei Gelegenheit gegen klingende Münze.

Edgar Ramirez brilliert als selbstverliebter Killer, der in seinem Größenwahn nicht begreift, dass er kein unangreifbarer „Popstar des Terrorismus“ ist, sondern nur williger Spielball politischer Mächte.

Der filmische Höhepunkt ist ohne Zweifel das unheimlich rasant geschnittene Attentat auf die OPEC-Zentrale in Wien im Dezember 1975, bei dem unweigerlich der Atem stockt. Gegen Ende holpert „Carlos“ leider, wechselt fast im Minutentakt Zeit und Ort. Trotzdem: ein immens wichtiger Film.

Info: Am 7., 14. und 21. November läuft im Linzer Moviemento auch die 330-minütige Langfassung des Films

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus OÖN-Filmkritik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less