Lade Inhalte...

Kultur

"In der Oper muss man sich ganz neu zurechtfinden, da wird man inszeniert"

11. Juli 2019 00:04 Uhr

"In der Oper muss man sich ganz neu zurechtfinden, da wird man inszeniert"
Max Simonischek

Darsteller Max Simonischek im OÖN-Interview über seine Feuertaufe als Mozarts Papageno in St. Margarethen.

Die Opernfestspiele im burgenländischen St. Margarethen sind ein Höhepunkt im österreichischen Kultursommer. Gestern feierte Mozarts "Zauberflöte" Premiere, übertragen von ORF III. Die Titelpartie – eine der beliebtesten Mozart-Figuren überhaupt – spielt und singt Max Simonischek. Ein großes Debüt, denn der 36-jährige Sohn von Peter Simonischek ist vielmehr vom Sprechtheater sowie aus Film und Fernsehen bekannt.
 

Jetzt sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive OÖNplus-Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneFundierte Kommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Ihre Lieblingsautoren

Sie sind bereits auf nachrichten.at registriert?
Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihren Benutzerdaten ein und genießen Sie die zahlreichen Vorteile von OÖNplus — bis auf weiteres kostenlos!



  • Kunde ist nicht eingeloggt!
  • IP 54.92.148.165 konnte nicht dem Googlebot zugeordnet werden


ANMELDUNG close

Griaß Gott! Bitte mödn's Ihna mit Eanare Benutzerdaten au.

NOCH KEINEN ACCOUNT?

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden.