Lade Inhalte...

Kultur

Ein Grantler aus Leidenschaft

11. Oktober 2021 00:04 Uhr

Matthias Egersdörfer
Matthias Egersdörfer

Welche Laus ist diesem Mann über die Leber gelaufen? In Schlapfen schlurft der zerzauste Hinterhausbewohner auf die Bühne, frei nach der Devise: Ich grantle, also bin ich.

Einen Berg an "Nachrichten aus dem Hinterhaus" berichtet der Nürnberger Matthias Egersdörfer, auch "Spusi"-Leiter" im TV-Franken-"Tatort", in seinem gleichnamigen neuen Kabarett am Samstag im Gugg in Braunau. Als Nachbar klagt er sein Leid, von Husten- bis zu Rumpelattacken. Den ganz normalen Wahnsinn teilt er mit seiner verstorbenen Mutter, die er als überfürsorgliche Handpuppe weiterleben lässt. Kindheitserinnerungen werden in surrealen Bildern wach. "Kann ich noch etwas für Sie tun?" – er klopft Alltagsfloskeln auf ihre Sinnleere ab. Spießt Rollenklischees auf: "Mannsein heißt kaputt sein." Was auf diesen im Selbstmitleid Badenden allemal zutrifft, der ganz leise selbst zu ahnen scheint: Auch das Böse mag vor allem im Auge des Betrachters liegen. (kasch)

Fazit: Ein Abend voll unterhaltsamer, aber etwas zu überbordend weit gestreuter Gedankensplitter, dargeboten mit Schauspielkunst. Vorschau: 2. 2. 2022, Posthof Linz.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less