Lade Inhalte...

Kultur

Ein grandioses Duo

20. September 2021 00:04 Uhr

Zur Eröffnung der "Klassik Musiktage Oberneukirchen" am Samstag im Schnopfhagen-Stadl hob Intendant Clemens Zeilinger im Eröffnungskonzert mit Chopins 24 Préludes op. 28 zu einem großen Griff in die Romantik an.

Diese nach Tonarten geordneten Miniaturen verdichten Chopins phantasiereiche Kompositionskunst zur knappen Aussage – melancholische Poesie, wildes Aufbegehren und fein ziseliertes Schweifen sind darin zusammengefasst.

Zeilinger gelang Großes: Im Blick auf den gesamten Zyklus formte er die Einzelstücke ohne Kompromisse aus. Da wurden die intimen Episoden zum freien Spiel der Gesangslinien, klanglich nobel differenziert. Zeilingers Spiel war voll Feuer, Funkeln und Tiefe. Diese Qualitäten konnten in Rachmaninoffs Sonate für Violoncello und Klavier op. 19 im Duo mit Matthias Bartolomey ins Symphonische verschmelzen. Rachmaninoff pur in den Händen eines grandiosen Duos. (kw)

Fazit: Poesie, Aufbegehren und Schwelgen - so klingt Romantik!

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less