Lade Inhalte...

Kultur

Ein Festival, das den Blick auf die Heimat weitet

Von Herbert Schorn  12. August 2021 00:04 Uhr

Das Festival "Der neue Heimatfilm" zeigt in Freistadt ab 25. August 50 Filme, die einen verstaubten Begriff neu beleuchten

  • Lesedauer etwa 1 Min
Eine Doku über das pandemiebedingt menschenleere Venedig, eine Komödie über die Rettungsaktion für ein marodes Freibad, die Geschichte über eine 90-Jährige, die ihre Wohnung verlassen und ins Altersheim ziehen muss: Der Begriff "Heimat" hat viele Facetten – das Festival "Der neue Heimatfilm" will möglichst viele davon zeigen. Von 25. bis 29. August sind dazu rund 50 Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme im Kino und im Salzhof in Freistadt zu sehen.