Lade Inhalte...

Die Welser Orgelnacht  lädt am Freitag zur Kirchenreise

08.Juni 2021

Ausklang mit Ines Schüttengruber

„Zeitgenössische Orgelmusik einem breiten Publikum auf sympathische Art und Weise zugänglich zu machen“, so umschreibt Angelika Doppelbauer das Ziel des von ihr mitbegründeten Vereins „Welser Orgel Nacht“. Er lädt am 11. Juni dazu ein, „die besonders qualitätsvollen Orgeln in Wels zu pflegen und die Orgelliteratur der drei bedeutenden Komponisten mit Wels-Bezug – Johann Nepomuk David, Josef Friedrich Doppelbauer und Ernst Ludwig Leitner – aufzuführen“. Das Publikum begibt sich dabei auf eine kleine Orgelreise, die mit drei aufeinanderfolgenden Konzerten in drei Kirchen führt. „Die Programme sind so kuratiert, dass sie zeitgenössische Werke mit Stücken aus früheren Epochen kombinieren. Johann Sebastian Bach ist dabei ein Fixstern.“

18 Uhr: Robert Lehrbaumer eröffnet die Orgelnacht in der Herz-Jesu-Kirche.

19.30 Uhr: Bernd Geißelbrecht spielt in der Evangelischen Christuskirche.

21 Uhr: Ines Schüttengruber lässt die Orgelnacht in der Stadtpfarrkirche ausklingen.

Infos: Karten (15 Euro für alle drei Konzerte) an der Abendkassa; Programm: https://welserorgelnacht.wordpress.com

copyright  2021
29. Juli 2021