Lade Inhalte...

Kultur

"Die Staatsoper hat international an Relevanz verloren"

04. Juli 2020 00:04 Uhr

Am 1. Juli endete Franz Welser-Mösts "Redeverbot" zu seinem Abgang bei der Wiener Staatsoper. Jetzt spricht er Klartext über seinen Disput mit Dominique Meyer.

  • Lesedauer etwa 4 Min
Am 5. September 2014, 10.15 Uhr, platzte eine kulturpolitische Bombe: Der damalige Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper, Franz Welser-Möst, überreichte Direktor Dominique Meyer sein Rücktrittschreiben. Gekriselt hatte es zwischen den beiden schon länger, vor allem über die künstlerische Ausrichtung des Hauses am Ring herrschten Auffassungsunterschiede.