Lade Inhalte...

Kultur

Die "Libelle" des Museumsquartiers wird im September eröffnet

05. August 2020 00:04 Uhr

Die "Libelle" des Museumsquartiers wird im September eröffnet
„Libelle“ auf dem Dach des Leopold Museums

Nachdem die eigentlich im April geplante offizielle Eröffnung der "Libelle" im Wiener Museumsquartier Corona-bedingt abgesagt werden musste und auch der im August vorgesehene Termin nicht hielt, gibt es nun ein neues Datum.

Am 1. September soll der begehbare Dachaufbau nun eröffnet werden, wie das Museumsquartier in einer Aussendung am Dienstag mitteilte.

Auch das Eröffnungsprogramm werde in Kürze bekannt gegeben, hieß es weiters. Bei der "Libelle" handelt es sich um einen permanenten Aufbau auf dem Dach des Leopold Museums.

Entwurf von Laurids Ortner

Dieser wurde vom Linzer Architekten Laurids Ortner entworfen und wird mit permanenten Interventionen der Künstlerinnen Brigitte Kowanz und Eva Schlegel versehen.

"Ich freue mich sehr, unseren Besuchern und Besucherinnen mit der ,MQ Libelle‘ nicht nur einen der schönsten Ausblicke über die Wiener Innenstadt bieten zu können, sondern auch einen neuen, kostenlos zugänglichen Kultur- und Lebensraum. Gleichzeitig ist es die erste große Erweiterung des Museumsquartier-Areals", sagte Museumsquartier-Direktor Christian Strasser. Der in Gschwandt bei Gmunden geborene Strasser leitete von 1985 bis 1999 den Linzer Posthof.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less