Lade Inhalte...

Kultur

Diagonale: Preis für "Waldheims Walzer"

22. März 2019

Diagonale: Preis für "Waldheims Walzer"
Filmerin Ruth Beckermann

Ruth Beckermanns Film "Waldheims Walzer" über den früheren UNO-Chef und österreichischen Bundespräsidenten wurde beim Grazer Filmfestival Diagonale zur beste Kino-Doku gekürt.

Beste TV-Doku wurde "Leben für den Tod – Menschen am Zentralfriedhof" von Karin Berghammer und Krisztina Kerekes.

In der Begründung der Jury an Beckermann hieß es unter anderem: "Aus dem Vertrauen in die Kraft des Kinos entstand ein Filmessay, das sich mit Fakten nicht zufriedengibt, sondern die widerstreitenden Kräfte einer Gesellschaft spürbar machen will. Die Regisseurin besitzt die Courage, sich nicht herauszunehmen, und positioniert sich im Widerstreit um das politische Gesicht ihres Landes auf der Seite Demonstrierender." Beckermann stehe mit ihrer Kamera seit Jahrzehnten für ein österreichisches Kino, das sich mitten auf politisches Terrain begebe.

Die TV-Doku "Leben für den Tod – Menschen am Zentralfriedhof" sei, so die Begründung der Jury, eine Ballade über Leben und Tod: "Noch nie wurde die letzte Ehrenrunde unserer Verstorbenen so frech, so schön erzählt."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less