Lade Inhalte...

Kultur

„Der Zuseher wollte nie um 20.15 Uhr einschalten, das wurde ihm diktiert“

18. Oktober 2019 00:04 Uhr

"Der Zuseher wollte nie um 20.15 Uhr einschalten, das wurde ihm diktiert"

Bernhard Prokop arbeitet für den globalen Medienkonzern Turner Broadcasting System in London, die OÖN holen den Linzer zu den Digital Days in die Promenaden Galerien

  • Lesedauer etwa 2 Min
Bernhard Prokop beschreibt sich als „eine Art Evangelist“. Der 35-Jährige, der am 23. 10. bei den Digital Days spricht, zieht für den Medienriesen Turner von Standort zu Standort, um Bewusstsein dafür zu schaffen, dass die Veränderungen der Branche nicht auszusitzen, sondern anzugehen sind.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper