Lade Inhalte...

Kultur

Der Oberösterreicher, der Syriens Diktator Assad der Lüge überführte

16. Januar 2021 00:04 Uhr

Der Schwanenstädter "New York Times"-Journalist Christoph Köttl erhielt einen Emmy.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Jennifer Aniston hat einen. Alec Baldwin hat einen. Und Christoph Köttl aus Schwanenstadt auch. Einen Emmy-Award nämlich, den wichtigsten US-Fernsehpreis. Im September 2019 wurde der 41-Jährige, der seit Herbst 2017 bei der New York Times arbeitet, als Teil eines 15-köpfigen Investigativteams für den Video-Beitrag "One Building, One Bomb: How Assad Gassed His Own People" geehrt.