Lade Inhalte...

Deftig geht’s zu bei den Räubern im Spessart

Von Herbert Schorn   17.Juli 2021

Deftig geht’s zu bei den Räubern im Spessart
Seit gestern ist "Das Wirtshaus im Spessart" in Steyr zu sehen.

Das Ambiente passt perfekt: Umgeben von dichten Bäumen und direkt an der Enns gelegen, zeigt das "Theater am Fluss" in Steyr die Musik-Komödie "Das Wirtshaus im Spessart". Darin kapern Räuber die Comtesse von Sandau, um von ihrem Vater Lösegeld zu erpressen. Bis das Geld eintrifft, wird das hübsche Fräulein im urigen "Wirtshaus zur Weinlache" mitten im Wald festgehalten. Dort treffen sie und ihre Zofe auf zwei Handwerker, die der Comtesse mit einem Trick die Flucht ermöglichen ...

Deftig geht’s zu in der von Regisseur Herbert Walzl für die Open-Air-Bühne eingerichteten Komödie. Er scheut keinen Schenkelklopfer, lässt Frauen zum Kampfe in den Ring steigen, lässt Männer und Frauen Kleider tauschen – alles zum Gaudium des Publikums, das sich köstlich amüsierte. Komponist und Bandleader Wiff LaGrange schuf fetzige Musik, die zum Schluss alle von den Sesseln riss.

Fazit: Rustikale Sommerkomödie, die keinen Gag scheut, mit viel Musik im lauschigen Ambiente

Alle Infos auf theater-am-fluss.at Mehr auf nachrichten.at/steyr

copyright  2021
26. September 2021