Lade Inhalte...

"Clam Rock"-Festival: Love, Peace und Deep Purple

25.September 2019

"Clam Rock"-Festival: Love, Peace und Deep Purple
74 Jahre ist Deep-Purple-Sänger Ian Gillan bereits – und das beste Beispiel, dass Rock’n’Roll jung hält.

Das Programm für das legendäre "Clam Rock"-Festival lässt mit Sicherheit die Herzen aller Rock’n’Roll-Nostalgiker schneller schlagen. Folgende Bands sind am 3. Juli 2020 beim Mühlviertler "Mini-Woodstock" auf der Meierhofwiese zu erleben:

Deep Purple: "Smoke On The Water", "Child In Time", "Strange Kind Of Woman" – Deep Purple haben das Hardrock-Genre wie kaum eine andere Band definiert. Im Sommer 2016 gastierten die Briten um Sänger Ian Gillan zuletzt in Clam, 2020 machen sie auf ihrer "The Long Goodbye"-Tour endlich wieder Halt im Schatten der Burg. Vielleicht die letzte Chance, die Kultband live zu erleben!

Uriah Heep: 40 Millionen Tonträger hat die nach einer Figur aus Dickens "David Copperfield" benannte Band weltweit verkauft. Seit bereits 50 (!) Jahren sind Gitarrist Mick Box und Kollegen bereits im Geschäft, ans Aufhören denkt aber niemand. Zum Glück.

Mick Box Uriah Heep
Mick Box, Gitarrist von Uriah Heep

Dweezil Zappa: Sein Clam-Debüt feiert kommendes Jahr Dweezil Zappa, Sohn von "Bobby Brown"-Star Frank Zappa. Der 50-Jährige, selbst ein begnadeter Gitarrist, hat sich auf der Bühne ganz dem künstlerischen Schaffen seines berühmten Vaters verschrieben.

The Sweet: Mit Hits wie "Fox On The Run" oder "Ballroom Blitz" wird die Lieblingsband von Axl Rose den "Clam Rock"-Besuchern ordentlich einheizen.

The Doors Alive: Die Tribute-Band trägt das musikalische Erbe Jim Morrisons weiter – und das mit Stil und viel Leidenschaft.

Red Machete: Das junge Rock’n’Roll-Trio aus Linz eröffnet den Konzert-Marathon. (ll)

Karten gibt es bei der OÖN- Tickethotline unter Tel. 0732 / 7805 805 sowie in den OÖN-Verkaufsstellen Linz, Wels und Ried.

copyright  2021
30. November 2021