Lade Inhalte...

Kultur

Buchpreis: Vier Autorinnen sind auf der Shortlist

Von OÖN   15. Oktober 2021 00:04 Uhr

Vier Autorinnen und ein Autor stehen auf der Shortlist für den mit 20.000 Euro dotierten Österreichischen Buchpreis 2021:

Neben Ferdinand Schmalz’ Debütroman "Mein Lieblingstier heißt Winter" sind auch Anna Baar mit "Nil", Daniela Chana mit "Neun seltsame Frauen", Olga Flor mit "Morituri" sowie Raphaela Edelbauer mit "DAVE" nominiert.

Auf der Shortlist für den Debütpreis (10.000 Euro) stehen Anna Albinus mit dem in der edition.fotoTAPETA erschienenen "Revolver Christi", Anna Felnhofer mit ihrem jüngst veröffentlichten Episodenroman "Schnittbild" (Luftschacht Verlag) sowie Clemens Bruno Gatzmaga mit "Jacob träumt nicht mehr" (Karl Rauch Verlag).

Die Fach-Jury für den Österreichischen Buchpreis 2021 bilden Tilman Eder (Buchhändler, Buchhandlung Erlkönig), Walter Grond (Schriftsteller, Leiter Europäische Literaturtage), Manuela Reichart (Literaturkritikerin, WDR), Daniela Strigl (Literaturkritikerin und Germanistin, Universität Wien) und Peter Zimmermann (Journalist, ORF). Verliehen werden die Preise am 8. November.

Im Vorjahr ging die Auszeichnung an Xaver Bayer für sein Buch "Geschichten mit Marianne", den Debütpreis erhielt Leander Fischer für "Die Forelle".

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less