Lade Inhalte...

Kultur

Bryan Adams freut sich auf deutsche Übersetzung seiner Songs

Von nachrichten.at/apa   19. Juni 2019 17:25 Uhr

Bryan Adams
Bryan Adams

HAMBURG. Der kanadische Sänger Bryan Adams (59) freut sich auf die deutsche Übersetzung seiner Lieder für das Musical "Pretty Woman".

"Die Songs hören sich auf Deutsch richtig gut an", sagte der Musiker am Mittwoch in Hamburg bei der Vorstellung der Musical-Hauptdarsteller. Das Broadway-Musical nach dem gleichnamigen Film mit Julia Roberts und Richard Gere hat am 29. September Europa-Premiere in Hamburg.

Regie führt Jerry Mitchell ("Kinky Boots"), das Buch schrieben der Regisseur des Films, Garry Marshall, und Drehbuchautor J. F. Lawton. Adams und sein Co-Writer Jim Vallance schufen eigens 21 neue Pop-Songs und Balladen für die romantische Komödie.

Seit August 2018 ist das Musical am New Yorker Broadway zu sehen. Die Hauptrollen in Hamburg übernehmen Patricia Meeden und Mark Seibert. "Julia Roberts ist eine absolute Ikone. Aber ich werde versuchen, sie nicht zu kopieren, sondern mein eigenes Ding zu finden", sagte Meeden. Die Berlinerin mit kubanischen und dänischen Wurzeln hat schon in zahlreichen Musicals die Hauptrolle übernommen, außerdem war sie in etlichen Fernsehproduktionen zu sehen.

Die Liebeskomödie zwischen der Prostituierten Vivian (Roberts) und dem Geschäftsmann Edward (Gere) brach 1990 etliche Rekorde und spielte knapp 500 Millionen Dollar (441 Millionen Euro) ein

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less