Lade Inhalte...

Kultur

Bekenntnisse eines publicitygeilen Serienmörders

Von Lukas Luger  05. August 2022 15:32 Uhr

John Malkovich als Jack Unterweger im Linzer Brucknerhaus. An seiner Seite: die Sopranistinnen Chen Reiss (nicht auf dem Bild) und Susanne Langbein.

LINZ. Hollywood-Star John Malkovich brillierte im Brucknerhaus in "The Infernal Comedy".

  • Lesedauer etwa 2 Min
Auch knapp drei Jahrzehnte nach seinem Suizid gilt Prostituiertenmörder Jack Unterweger als der Popstar unter Österreichs notorischsten Verbrechern. In Michael Sturmingers Musiktheaterstück "The Infernal Comedy" kehrt Hollywood-Superstar John Malkovich als der tote Serienkiller mit Hang zur medialen Selbstinszenierung zurück auf die Bühne, um aus seiner gleichnamigen Autobiografie zu lesen.